Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Auf dem Bild sehen Sie die Schlußszene des diesjährigen Krippenspiels in Ruhla, das wir auf Video aufgenommen haben, da wir am Heiligabend auf Grund der Corona-Pandemie keine Gottesdienste feiern können. Wer sich das Video ansehen möchte, kann dies ab 24.12. um 15 Uhr mit Hilfe dieses Links tun! Aber Achtung: der Text wird in der Ruhlaer Mundart gelesen und wird deshalb schwer verständlich sein 🙂

Wer hätte gedacht, daß auch dieses Jahr – und besonders dieses Weihnachtfest – unter ganz ähnlichen Bedingungen stattfinden würde, die von der Pandemie bestimmt sind?
Während wir trotz aller Einschränkungen diese Festtage im Kreise lieber Menschen und versorgt mit allem, was für uns dazu gehört, feiern können, verschärft sich die Lage in Ruanda schon wieder, wie ich vor zwei Tagen von unserer Mitarbeiterin Laurette erfuhr.
Wir hoffen, daß unsere Kinder und ihre Familien gut durch diese Zeit kommen, wie dies auch in den Jahren 2020 und 2021 der Fall war.
Dazu haben viele Menschen beigetragen, die unser Projekt unterstützt haben!

Und wie wichtig Ihre Hilfe ist, ersehen Sie aus einem Brief eines unserer ehemaligen Patenkinder, den ich hier auszugsweise wiedergebe:

„Ich fühle mich geehrt, dass ich zu den Empfängern des Stipendiums der Eine-Welt-Gruppe gehöre. Dank Ihrer großzügigen Unterstützung bin ich die erste in meiner Familie, die ein College besucht. Das Aufwachsen in einer weniger privilegierten Gemeinschaft hat mich nicht nur vor finanzielle und akademische Herausforderungen gestellt, sondern mir auch geholfen, den Wert einer Hochschulausbildung zu erkennen. Ich habe in diesem Jahr mein Studium als Wirtschaftsinformatiker an der … University beendet und meinen Abschluss gemacht, obwohl es so weit weg schien … Mein Bildungsweg wäre ohne die großzügige Unterstützung von Stipendiengebern wie dem Eine-Welt-Kreis nicht möglich gewesen, und ich danke Ihnen, dass Sie mir diese Chance gaben!“

Und wir bedanken uns herzlich bei allen Spendern – und natürlich im Namen derer, die uns anvertraut sind! Inzwischen fördern wir mit der Hilfe unserer Paten in Ruanda 76 Kinder, vom Vorschulkind bis zum Studenten!

Wir hoffen, daß Sie uns auch im neuen Jahr unterstützen getreu dem Motto „Es geht nicht darum, wie viel wir geben, sondern wie viel Liebe wir in das Geben stecken.“ (Mother Teresa), und wünschen Ihnen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und Gottes Schutz im neuen Jahr 2022!

Postscriptum

  • Die große englischsprachige Tageszeitung „New Times Rwanda“ berichtete über unsere Preisträgerin Amanda mit diesem englischsprachigen Artikel.
  • Das Benefizbuch „Die Welt erfahren – Zwei im LKW mit Hund“ ist im Dezember 2021 erschienen und kann direkt bei den Autoren über ihren Blog bestellt werden.
  • Das Gospel-Album „No One Like Him“ unseres alumnus Jackson erfreut sich zunehmender Beliebtheit! Da die Auflage limitiert ist empfehlen wir Ihnen, die CD alsbald über diese Webpage zu bestellen.
  • Mehr Informationen gibt’s auf der Presse-Seite.



    In the picture you can see the final scene of this year’s Nativity play in Ruhla, which we recorded on video, as we cannot celebrate services on Christmas Eve due to the Corona pandemic.

    Who would have thought that this year – and especially this Christmas – would also take place under very similar conditions determined by the pandemic?
    While we are able to celebrate these holidays in the company of dear people and provided with everything we need, the situation in Rwanda is getting worse again, as I learned two days ago from our co-worker Laurette.
    We hope that our children and their families will get through this time well, as was the case in 2020 and 2021.
    Many people who have supported our project have contributed to this!

    And you can see how important your help is from a letter from one of our former sponsored children, which I excerpt here:

    „I am honored to have been one of the recipients of the One World Group Scholarship. Thanks to your generous support I am the first in my family to attend college. Growing up in a less privileged community has not only offered financial and academic challenges but has also helped me realize the value of a college education. I have ended my undergraduate career as a Business Information Technology person at the … University and I graduated this year though it was remote … My educational pursuits would not be possible without the generous support from scholarship sponsors like One World Group and thank you for enabling this opportunity!“

    And we sincerely thank all donors – and of course on behalf of those entrusted to our care! In the meantime, with the help of our sponsors in Rwanda, we are sponsoring 76 children, from pre-school children to students!

    We hope that you will continue to support us in the new year true to the motto „It is not how much we give, but how much love we put into giving.“ (Mother Teresa), and wish you a Merry Christmas and God’s protection in the New Year 2022!

    Postscriptum

  • The major English-language daily newspaper „New Times Rwanda“ reported on our award winner Amanda with this article.
  • The gospel album „No One Like Him“ by our alumnus Jackson is becoming increasingly popular! As the edition is limited, we recommend that you order the CD as soon as possible via this webpage.
  • More information in the press section.

    [ Translated with http://www.DeepL.com/Translator (free version) ]