Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,



Die Corona-Pandemie ist zweifellos eine der größten weltweiten Plagen der neueren Zeit. Und dennoch „blühen“ in ihrem Schatten auch erstaunliche „Blumen“.
Eine solche „Blume“ ist das Talent eines unserer Patenkinder in Ruanda.
Amanda (7. Klasse) singt in einem Kirchenchor und ihr wurde offenbar ein großes musikalisches Talent in die Wiege gelegt. Nicht allein, daß sie mit beeindruckender Stimme singen kann. Nein, sie hat offensichtlich auch das Talent zum Komponieren. Und wie es aussieht, hat sie gerade die gegenwärtige Pandemie dazu angeregt.

IrindeDurch das lange und erzwungene Zuhause bleiben während der coronabedingten Ausgangsbeschränkungen beschloss sie, ein Lied darüber zu schreiben. Es heißt „Irinde“ und heißt soviel wie „Schütze dich“. Darin mahnt sie, Hygieneregeln einzuhalten um sich und andere vor Ansteckung durch Covid19 zu schützen. Mit ihrer Schwester hat sie das Lied mit ehrenamtlicher Hilfe eines Studios aufgenommen und ist nun hier zu hören.

Am 13. Juni 2020 wurde das Lied mit englischen Untertiteln auf Youtube veröffentlicht!

Wir freuen uns, daß Amanda zu unseren Patenkindern gehört! Denn durch die Förderung, die sie erfährt, kann sie einmal ihre Fähigkeiten ausbauen und vielleicht sogar davon leben, wenn sie das möchte. In jedem Fall aber verhilft ihr die Unterstützung, ihr Leben einmal selbständig und in Würde zu leben. Und ihre musikalischen Fähigkeiten können ihr Lebensfreude schenken.

Wie die Vergangenheit gezeigt hat, befinden sich unter unseren Patenkindern solche, die eine künstlerische Begabung haben. Und wahrscheinlich gibt es noch viele unentdeckte Talente. Wir werden diese mit all unseren Möglichkeiten fördern. Und Sie als unsere Leser können uns dabei helfen, indem Sie die Bildungspatenschaft für ein Kind in Ruanda übernehmen oder unser Projekt mit Spenden unterstützen.

(Die Veröffentlichung mit Genehmigung der Rechteinhaber)



The corona pandemic is undoubtedly one of the biggest global plagues of recent times. And yet, even amazing „flowers“ are „blooming“ in its shadow.
Such a „flower“ is the talent of one of our foster children in Rwanda.
Amanda (Secondary 1) sings in a church choir and it seems she was born with a great musical talent. Not only that she can sing with an impressive voice. No, she obviously also has the talent for composing. And it seems that the current pandemic has inspired her to do so.

IrindeThrough the long and forced stay at home during the corona-induced initial restrictions she decided to write a song about it. It is called „Irinde“ and means „Protect yourself“. In it she warns to keep hygiene rules to protect oneself and others from infection by Covid19. With her sister she recorded the song with the voluntary help of a studio and can now be heard here.

On 13 June 2020 the song with English subtitles was released on Youtube!

We are happy that Amanda is one of our foster children! Because through the support she receives she will be able to develop her skills and maybe even live on them if she wants to. In any case, the support will help her to live her life independently and in dignity. And her musical abilities can give her joy of life.

As the past has shown, among our beneficiaries there are those who have artistic talents. And probably there are still many undiscovered talents. We will support them with all our possibilities.
And you as our readers can help us by sponsoring the education of a child in Rwanda or by supporting our project with donations.

[ Translated with http://www.DeepL.com/Translator (free version) ]

(The publication by permission of the copyright holders)