Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,



Am Sonntag, 2.9., veranstaltete der Lions-Club Gotha sein alljährliches Benefizkonzert im Ekhof-Theater zu Gotha. In diesem Jahr war der Spendenerlös für die German Church School in Addis Ababa bestimmt.
Der Lions-Club fördert zwei Patenkinder an der Schule. Dieses Sozialprojekt begleite und unterstütze ich seit 1997. Durch die Tageszeitung haben wir vor einiger Zeit Kontakt zueinander bekommen und so wurde ich vom Initiator dieses Konzerts, Herrn Langhammer vom Lions-Club, gefragt, ob ich anläßlich des Benefizkonzerts einen kleinen Vortrag über die Schule halten möchte. Natürlich habe ich mit Freude zugesagt!
Und so kam es, daß ich mich plötzlich auf der Bühne dieses Theaters vor voll besetztem Theatersaal wiederfand, um meine Erfahrungen und Erlebnisse an und mit der Schule mit den Zuhörern zu teilen. Unter den Gästen befand sich auch die Schulleiterin des Herzog-Ernst-Gymnasiums in Gotha, das ein Patenkind an der GCS fördert.

Nebenbei bemerkt, war dies für mich ein interessantes Erlebnis, einmal auf der Bühne dieses außergewöhnlich schönen Barocktheaters zu stehen, nachdem ich dort schon einige Veranstaltungen als Besucher erlebt habe 🙂

Das Konzert gab mir Gelegenheit, in Gedanken wieder einmal durch all die Jahre zu streifen, seit ich das erste Mal von dem Projekt gehört habe. Ich erinnerte mich an die vielen Besuche bei den Schülern in der Schule und zu Hause, an die Freundschaften mit einigen Lehrern, und an die Absolventen der GCS, die ich noch als Schüler kennengelernt hatte, und die inzwischen einen Beruf ergriffen haben, z.T. sogar als Lehrer an der GCS.
Nun hoffe ich, daß der Funke meiner Begeisterung für dieses Projekt übergesprungen ist. Zumindest einer hat gezündet 🙂 Denn nach der Veranstaltung sprach mich ein Mitglied des Lions-Clubs in Hannoversch-Münden an, ob ich bereit wäre, auch dort einmal einen Vortrag über die Schule zu halten? Natürlich bin ich dazu bereit! Ich freue mich darauf.

Und ich bin gespannt, wie großzügig die Anwesenden geworden sind bzw. sein werden.
In jedem Fall bin ich dem Lions Club Gotha sehr dankbar für diese Gelegenheit, das einzigartige Sozialprojekt German Church School vorgestellt haben zu dürfen – und ich danke den Mitgliedern für ihr großartiges Engagement!

G. Reuther



The President of the Lions Club Gotha, Dr. Gerhard Struck, and Pastor Gerhard ReutherOn Sunday, Sept. 2, the Lions Club Gotha arranged its annual charity concert at the Ekhof Theater in Gotha. This year, donations were earmarked for the German Church School (GCS) in Addis Ababa.
The Lions Club sponsors two foster children at this school. I have been accompanying and supporting this social project since 1997. Some time ago we got in contact with each other through the daily newspaper and I was asked by the initiator of this concert, Mr. Langhammer from the Lions Club, if I would like to give a small speech about the school on the occasion of the benefit concert. Of course I agreed with pleasure!
And so it happened that I suddenly found myself on the stage of this theater in front of a fully occupied auditorium, to share my experiences with the audience at and with the school. Among the guests was the director of the Herzog-Ernst-School in Gotha, who sponsors a foster child at the GCS.

By the way, this was an interesting experience for me to be on the stage of this extraordinary baroque theater after having experienced some events there as a visitor 🙂

The concert gave me the opportunity to reminisce about the years since I first heard about the project. I remembered the many visits to the students in the school and at home, the friendships with some teachers, and the graduates of the GCS, whom I had met as a student, and who have since taken up a profession, for the time being. Among them one even as a teacher at the GCS.
Now I hope that the spark of my enthusiasm for this project has jumped over. At least one has ignited 🙂 Because after the event, a member of the Lions club in Hannoversch-Münden asked me, if I would be willing to give a lecture about the school there once? Of course I’m ready! I look forward to it!

And I’m curious how generous those attendees have become or will be.
In any case, I am grateful to the Lions Club Gotha for this opportunity to present the unique social project German Church School – and I thank the members for their fantastic commitment!

G. Reuther

[ Machine translation ]

Advertisements