Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Dieser Eintrag ist gewidmet den Pateneltern und Sponsoren, die Kinder und Jugendliche in Ruanda bei ihrer Ausbildung finanziell unterstützen.


 

„Schreibe doch bitte einmal eine Erfolgsgeschichte“: bin ich gebeten worden.

college-bon-pasteur-kinazi

Gerne schreibe ich über den Erfolg von Menschen, die Sie bei der Ausbildung unterstützen. Allerdings frage ich mich als Denkender und nachdenkender Mensch, was ein Erfolg ist und wie er speziell für wen in unserem Bildungsprojekt für Kinder in Ruanda sich darstellt.

p1140669

Mein erster Gedanke ist, dass Erfolg immer persönlich und individuell ist.

Der nächste Gedanke ist, dass ein Erfolg sich in der Regel erst nach langer Zeit als solcher erweist, auch und manches Mal gerade wenn er im Moment des so beschriebenen Ereignisses als Erfolg gefeiert wird, abrutschen kann in einen Misserfolg. Erfolg ist ähnlich dem Glück auf den Augenblick bezogen und ansonsten sehr vage und unsicher.

Des Weiteren denke ich, dass Erfolg auch abhängig ist von den allgemeinen Lebensumständen und sozialen, ökonomischen, politischen und kulturellen Verhältnissen also das was allgemein als Alltagsrealität beschrieben wird.

deborah-uwineza-0

Jetzt kann mir natürlich entgegnet werden, dass ich es doch bitte nicht so kompliziert machen soll. Doch definiere ich meine Aufgabe hier in Ruanda nicht so, dass ich schöne Bilder liefere und die Klischees über das arme unterentwickelte Afrika mit großäugig und lächelnden Kindern herzergreifend male und die Herzen der Europäer in ihren bequemen Sesseln zu Tränen rühre, damit sie ihre Geldbörsen öffnen und ein paar Scheine überweisen.

p1090879

Die Wirklichkeit ist immer komplex und kompliziert.

p1090872

Ich sehe meine Aufgabe sehr wohl darin, die Realität in Ruanda darzustellen, so gut es mir möglich ist.

p1080958

Eines kann ich Ihnen mit Gewissheit sagen. Die finanzielle Unterstützung der Pateneltern und Sponsoren ist ein Erfolg für ebendiese Menschen. Was auch immer Sie bewegt, die Ausbildung von Kindern und Jugendlichen in Ruanda zu finanzieren, es ist ihr persönlicher Erfolg sich so entschieden zu haben. Sie haben aus christlicher Nächstenliebe gehandelt, aus der Einsicht etwas zurückzugeben, was wir diesen Menschen und ihren Vorfahren gestohlen haben, aus der Erkenntnis, dass eine gerechtere Welt nur zu schaffen ist, indem letztendlich Wohlstand geteilt werden muss – oder was auch immer Sie bewegt haben mag. Sie können sich dies als Punkt in die Erfolgsbilanz ihres Lebens einschreiben.

p1090887

Also nun zu der Erfolgsbilanz der anderen Seite. Die Menschen, die Sie unterstützen, erhalten durch ihre finanzielle Unterstützung erst die Voraussetzung und notwendige Bedingung irgendwie und irgendwann einmal erfolgreich zu sein. Dazu möchte ich sehr deutlich sagen, dass es deren Anstrengung und tägliche Arbeit und die ihrer Angehörigen ist, die zu ihrem eigenen Erfolgserlebnis führt. Und manches Mal sieht es lange Zeit so aus, dass Scheitern und Misserfolg bei einzelnen Kindern und Jugendlichen vorherrschen, während andere brillant und mit bestbewerteten Leistungen erfolgreich sind. Am Ende eines Abschnitts lässt sich für einen bestimmten Zeitraum Bilanz ziehen. Dann sieht das Ergebnis oft ganz anders aus und manchmal folgt einem intellektuellen Erfolg ein menschliches Desaster.

Ob ein Lebensabschnitt, wie Schul- und Universitätsausbildung, Berufsfindung, Familiengründung, gutes Einkommen und damit soziale Anerkennung ein erfolgreiches Leben für einen einzelnen Menschen beschreiben, wird erst erkennbar nach viel Jahren und zumeist erst am Ende des Lebens.

Selbstverständlich schließen die meisten Personen, die von Pateneltern und Sponsoren unterstützt worden sind, ihre Schul- oder Universitätsausbildung mit einem guten Examen ab. Danach sind sie in der Regel arbeitslos oder erhalten eine Anstellung weit unter Wert ihrer Ausbildung und persönlichen Fähigkeiten. Ist das nun erfolgreich oder erfolglos, sind sie persönlich gescheitert oder hat eine Regierung, ein Staat versagt?

Nicht wenige unserer jungen Leute landen nach Abschluss der Ausbildung wieder an dem Ort ihres Elternhauses auf dem Lande, nehmen die Hacke in die Hand und arbeiten auf dem Feld ihrer Vorfahren, weil dies die einzige Möglichkeit ist zu überleben, von dem was sie ausbringen und ernten. Kann auch so ein erfolgreiches Leben sich entwickeln?

p1090582

Ich weiß nicht, was der Erfolg bei „unseren“ Kinder und Jugendlichen ist und sein wird. Ich kann und will dazu nichts sagen, weil die Realität so vielfältig und vielschichtig ist, dass ich zwar die Aspekte der Wirklichkeiten beschreiben kann, aber nicht, was dies für den einzelnen Menschen bedeutet.

p1090060

Bitte verstehen sie meinen Standpunkt. Sie leisten einen großen Beitrag für diese Kinder, das bedeutet für die Kinder und Jugendlichen alles. Ohne Ihren Beitrag würde keiner von ihnen in die Schule gehen oder studieren können.

p1130010

Das ist es – nicht mehr und nicht weniger. Das ist Ihr Erfolg. Dafür bin ich Ihnen dankbar und die Kinder und deren Angehörige sowieso und darauf sollten Sie stolz sein. Was dann aus den Kindern und Jugendlichen wird, liegt nicht mehr in Ihren Händen und schon gar nicht in meinen.

p1090058