Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , ,

Am 27. Juni hatte der Rennsteiggarten in Oberhof zum Naturparkfest eingeladen.
Unsere Kirchgemeinde und der Ökumenische 1Welt-Kreis hatten Gelegenheit, sich dem Publikum mit einem Informationsstand vorzustellen und zum Besuch in Ruhla bzw. zum Engagement für die Projekte des 1Welt-Kreises einzuladen. Leider fiel das Fest buchstäblich ins Wasser: es regnete den ganzen Tag :no:
Die wenigen Besucher, die sich auf den Weg in den an sich sehr schönen Rennsteiggarten gemacht hatten, hasteten an den Ständen der verschiedenen Verkaufs- und Informationsstände vorbei und suchten eilig ein trockenes Fleckchen im Cafe oder dem Häuschen des Naturparks auf.
Das war nun für alle sehr bedauerlich, die sich die Mühe der Anreise und des Aufbaus der Stände gemacht hatten. Auch unser Stand blieb verwaist und unsere treue Helferin Zilan und ich fristeten die Stunden bis zum Abend; immer in der Hoffnung, daß der Regen vielleicht doch noch aufhört und die Sonne durchbricht.
Das tat sie denn auch. Allerdings erst, nachdem alle Aktiven aufgegeben und ihre Stände abgebaut und sich auf den Weg nach Hause gemacht hatten. Wie schade! :**:
Aber schließlich muß es auch Regentage geben – und zumindest die Natur hat sich über den Regen gefreut, denn nötig war er für Bäume und Pflanzen. 🙂
Auf ein Neues also, denn die nächste Gelegenheit kommt gewiß, wo wir wieder mit unserem Info-Stand dabei sein werden. Spätestens beim Weihnachtsmarkt ❗

On June 27th, we took the chance to present the activities of the Ecumenical 1World-Group to a broader public on the occasion of the „Naturparkfest“ (Nature park celebration) in Oberhof/Thuringia. Unfortunately, it was raining the whole day and only a few people visited the area. As a result, nobody took notice of our information booth but was looking for a dry place to stay only.
Nevertheless, we will take the next chance to introduce our projects to the public.

Advertisements